PremiumCarsKoblenz300

AvDPlakat2018

308GTI 00

Cattenom auf 4 Räder

Mit dem 308 GTi hat Peugeot ein echtes Kraftwerk auf die Straßen losgelassen.

Fast könnte man ihn als legitimen Nachfolger des aus den Achtzigern bekannten 205 GTi anerkennen, den Peugeot 308 GTi.

Der kleine Löwe beeindruckte zur damalige Zeit mit seinem sportlichen Auftreten, den Fahrleistungen und seinem moderaten Preis. Ohne Kat standen maximal 128 PS zur Verfügung, was für die damalige Zeit für 8,1 Sekunden auf 100 und 204 km/h Spitze reichte. Darüber kann der neue Sportler aus Sochaux nur müde lächeln.
Im neuen GTi leistet ein 1,6-Liter “Turbomotörchen“ beachtliche 272 Pferdestärken! Chapeau! Dementsprechend gut hängt der frontangetriebene Vierzylinder mit seinem manuellen 6-Gang-Getriebe am Gas und lässt die Nadel blitzschnell in den Begrenzer schnalzen. Bei 6.000 U/min verlangt der fixe Gallier nach der nächsten Schaltstufe. Die Ladedruckanzeige klettert dabei bis auf irrwitzige 2,5 Bar.

  • 308GTI_00
  • 308GTI_01
  • 308GTI_02
  • 308GTI_03
  • 308GTI_04
  • 308GTI_05
  • 308GTI_06
  • 308GTI_07
  • 308GTI_08
  • 308GTI_09
  • 308GTI_10

 

Respektable 6 Sekunden vergehen bis zu den obligatorischen 100 km/h, das deftige Drehmoment von 330 Newtonmeter steht bereits bei 1.900 M/min an. Somit ist der Franzose 0,2 Sekunden schneller auf Tempo 100 als das Performance Modell des Wolfsburger Golf GTi. Bei elektronisch abgeriegelten 250 km/h ist aber auch hier Schluß mit lustig.

Von außen wirkt der Kompaktsportler, einmal abgesehen von den farblich abgesetzten Akzenten rundum, ziemlich unscheinbar. Erst bei genauerem Begut-
achten entdeckt der Fachmann allerdings schnell, dass doch noch ein wenig mehr dahinter steckt. 380 Millimeter innenbelüftete Bremsscheiben mit roten Bremssätteln auf der Vorderachse, eine Duplex Abgasanlage (die leider mehr faucht als brüllt) und vor allem der bekannte Schriftzug „GTi“ lassen ahnen, dass da mehr drin ist, als es den ersten Anschein hat.

Trotz sportlicher Ambitionen bleibt das kleine Kraftwerk beim Spritkonsum moderat. Zwischen 6,8 und 9,3 Liter (Ø-CO2 -Emission 139 g/km) sind durchaus akzeptabel. Ebenso sein Preis: ab 34.950 € bekommt man ein so gut wie komplett ausgestattetes Spaßmobil, incl. Navi, Klima und Assistenzsystemen, die auch funktionieren.

Fazit: Im Alltag kann man den kompakten 5-Türer ebenso gut nutzen wie auf der Rennstrecke. Und mit einem Kofferraumvolumen von 420 Liter lässt sich nahezu jeder Einkauf problemlos unterbringen. So gesehen ein optimales Familienauto mit hohem Spaßfaktor und alltagstauglichem Nutzwert. Gut gebrüllt, kleiner Löwe der Neuzeit...

Bericht/Fotos: Guido Strauss

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.